Tauchtauglichkeit

Wir führen Tauchtauglichkeitsuntersuchungen nach den Richtlinien der Gesellschaft für Tauch- und Überdruck-Medizin (GTÜM) durch.

 

Diese Untersuchungen sind für Sporttaucher, die einen Tauchkurs absolvieren wollen, erforderlich.

Die Untersuchung umfasst eine eingehende Erhebung der Krankengeschichte, eine körperliche Untersuchung einschließlich einer Spiegelung der Trommelfelle, ein EKG und eine Lungenfunktionsuntersuchung. Bei Tauchern über 40 Jahren ist zusätzlich ein Belastungs-EKG erforderlich. Je nach Ergebnis können weitere Untersuchungen notwendig werden (z.B. ein Röntgenbild der Lunge). Die anschließend ausgestellte Bescheinigung ist 3 Jahre gültig.

 

Die Kosten für die Untersuchungen übernimmt die Krankenkasse nicht, sie müssen vom Taucher selbst getragen werden. Da Tauchen eine Sportart ist, in der lebensbedrohliche Situationen auftreten können, ist es wichtig, die gesundheitlichen Voraussetzungen gründlich zu prüfen - zu Ihrer eigenen Sicherheit.

Sollten Sie eine Krankheit haben, bei der Sie nicht sicher sind, ob diese grundsätzlich gegen das Tauchen spricht, empfehlen wir vor Durchführung der Tauchtauglichkeits-Untersuchung ein Beratungsgespräch, damit Sie dann nicht die Kosten für alle Untersuchungen tragen müssen.

Gastroenterologie | Kardiologie | Diabetologie | Hepatologie | Ernährungsmedizin

© 2018 Die Internisten

Drs. Kastner, König, Dietz & Kollegen