HiToP – Elektrotherapie (Hochtontherapie)

Behandlung von Neuropathien (Nervenschädigungen)

Kribbeln, Brennen, Gefühlsstörungen und taube Füße sind häufige, sehr belastende Symptome einer Nervenschädigung. Diabetiker sind besonders oft davon betroffen. Leider gibt es nur wenig geeignete wirksame Behandlungsformen.

 

Die Hochtontherapie ist eine nebenwirkungsarme alternative Behandlungsmethode

 

sowohl im Anfangsstadium als auch im schon fortgeschrittenen Krankheitsverlauf. Das Verfahren macht sich wie die klassische Elektrotherapie die vielfältige Wirkung des Stroms zu Nutze und bewirkt eine tiefgehende effektive therapeutische Muskelstimulation.

 

Die Behandlung wird im Liegen 2-3 mal pro Woche, in der Regel je 30 Minuten durchgeführt. Die Therapie ist für den Patienten angenehm. Er verspürt nur zeitweise ein leichtes Kribbeln.

 

Ca 70-80% aller Patienten bemerken schon nach den ersten 3-4 Sitzungen eine deutliche Schmerzlinderung und Besserung der Symptome.

 

Um den gewünschten dauerhaften Behandlungserfolg zu erzielen, wird eine Behandlung über mindestens 12 Sitzungen empfohlen!

 

Die Kosten für die HiToP-Therapie werden nicht von den Krankenkassen übernommen.

 

Die Abrechnung erfolgt nach den Vorgaben der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

 

Leiden Sie als Diabetiker unter Kribbeln, Brennen und Taubheitsgefühl an den Füßen?

Dann sprechen Sie uns bitte an!

Termine und weitere Informationen erhalten Sie gerne an der Rezeption.

 

Gastroenterologie | Kardiologie | Diabetologie | Hepatologie | Ernährungsmedizin

© 2018 Die Internisten

Drs. Kastner, König, Dietz & Kollegen